Ausstellung

11. Feb – 16. Feb 2019

#WOD ON TOUR

Ort: Stadtraum Dresden

Einen Moment bitte,
die Bilder werden geladen …

  • Copyright #WOD, 2019
    Copyright #WOD, 2019

Erinnern und Vergessen

Zu dieser Ausstellung gibt es
keinen Text in Leichter Sprache.


Erst seit Dezember 2020
haben wir Informationen
über unsere Ausstellungen in Leichter Sprache.

Im Februar 2019 begeben sich die Dresdner Kulturinstitutionen, die sich unter dem gemeinsamen Motto #WOD – Initiative Weltoffenes Dresden zusammengeschlossen haben, auf die Straße in unterschiedliche Stadtteile. Dabei erproben und diskutieren wir differenzierte Szenarien des Gedenkens. Unser Anliegen ist es, aus Anlass des jährlichen Erinnerns an die Kriegszerstörung Dresdens 1945 gemeinsam mit den Menschen der Dresdner Bürger*innen das Verhältnis von Erinnern und Gedenken, Geschichte und Lebenserfahrung zu reflektieren und unsere Stadt als Ort des Zusammenlebens und des Dialogs zu erleben. Eine Kultur der Offenheit und der
dialogischen Stadtgesellschaft basiert auf dem Prinzip der Vermittlung wie auch einer Kultur des Zuhörens.
Ein als Ort der Begegnung und des Austauschs umgebauter Bus mit einer kleinen mobilen Bibliothek und unterschiedlichen Veranstaltungsformaten wird zur Werkstatt des Erinnerns & Vergessens.

Immer # On tour: Videoarbeiten | Busbibliothek | Tea&Talk
Zusätzlich zu Tischtheater, Lesungen und Performances (siehe Stadtplan mit Terminübersicht im unten verlinkten PDF zum download) lädt der #WOD-Bus mit offenen Türen, einem Angebot an warmen Getränken und einer Auswahl an Büchern, zusammengestellt vom Literaturhaus Villa Augustin, zu Austausch und Begegnung ein. Mit dem Bus geht ebenfalls ein kleines Ausstellungsangebot auf Tour.
Welche Vergangenheit wir in unsere Zukunft nehmen wollen, davon erzählt die Ausstellung Große Auswahl. Einpacken für die Zukunft von Memorare Pacem e.V. vom 11. bis zum 16.2. während der Öffnungszeiten in der Centrum-Galerie – und auch im #WOD-Bus.
Anhand von Schostakowitschs Streichquartett Nr. 8 untersuchen junge Musiker*innen des Dresdner Landesmusikgymnasiums Vereinnahmungen von Kunst und Geschichte. Gezeigt wird eine künstlerische Dokumentation von Zeitgebilde, präsentiert vom Kunsthaus Dresden in Zusammenarbeit mit dem Militärhistorischen Museum und Kultopia gGmBH.
Weitere filmische Arbeiten präsentiert Ostrale e.V. mit Café Togo – ein Film der Künstler Musquiqui Chihying & Gregor Kasper über Straßen, die nach deutschen Kolonialherren benannt sind, und über eine Initiative, die das ändern möchte, sowie das Goethe Institut mit Cut it out – Kurzfilme, die namhafte Regisseure aus 20 Ländern im Jahr 2018 gegen Zensur produziert haben.

Zum Programm geht es hier

Veranstaltungen:

  • Ausstellung

    Ort: Neumarkt

    Mo, 11. Feb 2019, 12 Uhr

    Eröffnung

  • Performance

    Ort: Neumarkt

    Mo, 11. Feb 2019, 14 -15 Uhr

    Blown by the wind no II Farb-Performance

    Farb-Performance

    Die Dresdner Künstlerin Stephanie Lüning untersucht in ihren Werken die Einwirkung von Zeit, Zufall und Mengenverhältnissen auf den kontrollierten Prozess und bestimmte Zustandsformen von Materie. In ihrer Performance „Blown by the wind no II“ installiert sie beispielsweise Farbpigmente in kreisrunden Formen auf dem Boden, die sich über die Zeit – je nach Wetterverhältnissen – im Freien verteilen und vermischen und schließlich auflösen. Die so entstandenen Bilder bezeugen nicht nur die Einmaligkeit und Irreversibilität des Prozesses, sondern sind auch von verblüffender Schönheit.

    Performance I

    Montag, 11.2., 14:00 – 15:00 Uhr

    (Live/ Am Bus / outside)

    Ein Beitrag der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Rahmen von #WOD On Tour 2019.

  • Gespräch

    Ort: Neumarkt

    Mo, 11. Feb 2019, 15 - 17 Uhr

    Tischtheatersessions – Mitglieder des Ensembles des Staatsschauspiels Dresden laden zu kurzen Gesprächsrunden ein

  • Gespräch

    Ort: Altmarkt

    Di, 12. Feb 2019, 14 - 15 Uhr

    Frauen wählen in Dresden - 100 Jahre Frauenwahlrecht

    Gespräch mit Lea Ringel, Kuratorin der Ausstellung der Museen der Stadt Dresden

  • Gespräch

    Ort: Altmarkt

    Di, 12. Feb 2019, 15 – 17 Uhr

    Tischtheatersessions – Mitglieder des Ensembles des Staatsschauspiels Dresden laden zu kurzen Gesprächsrunden ein

  • Lesung

    Ort: Altmarkt

    Di, 12. Feb 2019, ab 17 Uhr

    Lesung aus Wolfgang Borcherts „Draußen vor der Tür“

  • Gespräch

    Ort: Heidefriedhof Dresden

    Mi, 13. Feb 2019, 11 - 12.30 Uhr

    Begleitung der Gedenkveranstaltung des Denk Mal Fort! e.V. - Möglichkeit zum Austausch mit Tee und Gebäck vom Montagscafé des Staatsschauspiels Dresden

  • Gespräch

    Ort: Altmarkt

    Mi, 13. Feb 2019, 17 - 19 Uhr

    Einladung zu Tee und offenem Gespräch (parallel zur Menschenkette)

  • Gespräch

    Ort: Altmarkt

    Mi, 13. Feb 2019, 17 Uhr

    Stadtmarkt – Jahrmarkt – Gedenkort. Die Vieldeutigkeit des Dresdner Altmarktes

    Gespräch mit dem Historiker Justus H. Ulbricht, Dresdner Geschichtsverein

  • Lesung

    Ort: Altmarkt

    Mi, 13. Feb 2019, 19 Uhr

    Lesung: „Victor Klemperer: Vertrieben in der eigenen Stadt“

    Thomas Bürger, ehem. Generaldirektor der SLUB, liest aus: „Victor Klemperer: Vertrieben in der eigenen Stadt“

  • Gespräch

    Ort: Pfotenhauer Straße / vor der 102. Grundschule

    Do, 14. Feb 2019, 14 - 16 Uhr

    Tischtheatersessions – Mitglieder des Ensembles des Staatsschauspiels Dresden laden zu kurzen Gesprächsrunden ein

  • Performance

    Ort: Pfotenhauer Straße / Vor der 102. Grundschule

    Do, 14. Feb 2019 – Do, 1. Jan 1970

    Blown by the wind no II

    Farb-Performance

    Die Dresdner Künstlerin Stephanie Lüning untersucht in ihren Werken die Einwirkung von Zeit, Zufall und Mengenverhältnissen auf den kontrollierten Prozess und bestimmte Zustandsformen von Materie. In ihrer Performance „Blown by the wind no II“ installiert sie beispielsweise Farbpigmente in kreisrunden Formen auf dem Boden, die sich über die Zeit – je nach Wetterverhältnissen – im Freien verteilen und vermischen und schließlich auflösen. Die so entstandenen Bilder bezeugen nicht nur die Einmaligkeit und Irreversibilität des Prozesses, sondern sind auch von verblüffender Schönheit.

    Ein Beitrag der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Rahmen von #WOD On Tour 2019.

  • Konzert

    Ort: Pfotenhauer Straße / Vor der 102. Grundschule

    Do, 14. Feb 2019, 18.30 - 20 Uhr

    Gemeinsames Musizieren mit der Percussion Gruppe von Singasylum und deren Chormitgliedern

  • Konzert

    Ort: Schlossstraße am Kulturpalast

    Fr, 15. Feb 2019, 13 Uhr

    Programmauszug aus „Lieder aus unseren Ländern“ der Semper Bar, von und mit Mitgliedern des Jungen Ensembles der Semperoper Dresden

    Programmauszug aus „Lieder aus unseren Ländern“ der Semper Bar, von und mit Mitgliedern des Jungen Ensembles der Semperoper Dresden

  • Lesung

    Ort: Schlossstraße am Kulturpalast

    Fr, 15. Feb 2019, 17 Uhr

    Lesung aus Janne Tellers Roman „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“ (ab 12 J.) und aus Erich Kästners geheimem Tagebuch, „Das blaue Buch“

    Lesung aus Janne Tellers Roman „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“ (ab 12 J.) und aus Erich Kästners geheimem Tagebuch, „Das blaue Buch“.

    Organisiert vom Erich Kästner Museum / Literaturhaus Villa Augustin.

  • Ausstellung

    Ort: Innenstadt

    Sa, 16. Feb 2019, 13 - 19 Uhr

    On Tour in der Dresdner Innenstadt