Ausstellung

9. Feb – 18. Feb 2024

#WOD WELTOFFENES DRESDEN 2024 Morgen und der Tag danach

Ort: Stadtweite Plakataktion | Standort Kunsthaus: Prager Straße

Einen Moment bitte,
die Bilder werden geladen …

  • Beitrag des Kunsthaus Dresden #WOD Weltoffenes Dresden 2024: Cihan Cakmak, My Sister and I
    Beitrag des Kunsthaus Dresden #WOD Weltoffenes Dresden 2024: Cihan Cakmak, My Sister and I
  • Pressetermin #WOD Weltoffenes Dresden, Foto: Anja Schneider | Bild:
    Pressetermin #WOD Weltoffenes Dresden, Foto: Anja Schneider | Bild: "My Sister and I" von Cihan Cakmak, Courtesy of the artist
  • Pressetermin, Zusammenschluss #WOD Weltoffenes Dresden 2024,
    Pressetermin, Zusammenschluss #WOD Weltoffenes Dresden 2024, "Morgen und der Tag danach", 18 Dresdner Kulturinstitutionen und Initiativen: Kunsthaus Dresden | Stadtmuseum Dresden | Staatsschauspiel Dresden | Staatliche Kunstsammlungen Dresden | Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste | Deutsches Hygiene-Museum | Semperoper Dresden | Goethe-Institut Dresden | Ausländerrat Dresden e.V. | Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden | Staatsoperette Dresden | Musikfestspiele Dresden | Societaetstheater | tjg. theater junge generation | Landesbühnen Sachsen GmbH | Theaterkahn – Dresdner Brettl gGmbH | riesa efau. Kultur Forum Dresden | Kunstverein Dresden e. V., Foto: Anja Schneider
  • Pressetermin #WOD Weltoffenes Dresden, Foto: Anja Schneider | Bild:
    Pressetermin #WOD Weltoffenes Dresden, Foto: Anja Schneider | Bild: "My Sister and I" von Cihan Cakmak, Courtesy of the artist
  • Pressetermin #WOD Weltoffenes Dresden, Foto: Anja Schneider | Bild:
    Pressetermin #WOD Weltoffenes Dresden, Foto: Anja Schneider | Bild: "My Sister and I" von Cihan Cakmak, Courtesy of the artist
  • Pressetermin #WOD Weltoffenes Dresden, Foto: Anja Schneider | Bild:
    Pressetermin #WOD Weltoffenes Dresden, Foto: Anja Schneider | Bild: "My Sister and I" von Cihan Cakmak, Courtesy of the artist
  • GER Sachsen Dresden Königsufer - Vorstellung des Citylightplakates  zum 13. Februar das zur Menschenkette aufruft mit OB Dirk Hilbert und der Rektorin der TU Dresden  Dr. Ursula Staudinger, Pfarrer Albrecht Nollau, Christiane Mennicke- Schwarz, Maria Noth (GF Frauenkirchenstiftung) und Otto Stollberg, 29. Januar 2024
Foto: Jürgen Männel/jmfoto
    GER Sachsen Dresden Königsufer - Vorstellung des Citylightplakates zum 13. Februar das zur Menschenkette aufruft mit OB Dirk Hilbert und der Rektorin der TU Dresden Dr. Ursula Staudinger, Pfarrer Albrecht Nollau, Christiane Mennicke- Schwarz, Maria Noth (GF Frauenkirchenstiftung) und Otto Stollberg, 29. Januar 2024 Foto: Jürgen Männel/jmfoto

EINE GEMEINSAME BANNER-KUNST-AKTION VON 18 DRESDNER KULTURINSTITUTIONEN UND INITIATIVEN AN NEUN ZENTRALEN PLÄTZEN

Zur Erinnerung an den 79. Jahrestag der Zerstörung Dresdens im 2. Weltkrieg und Mahnung
für demokratische und humanitäre Werte 

 

Wie können wir menschlich bleiben – auch in unmenschlichen Zeiten?

Angesichts von Krieg und Gewalt und anlässlich des 79. Jahrestags der Kriegszerstörung Dresdens im Februar 1945 lenkt die gemeinsame künstlerische Plakataktion den Blick auf die Folgen von autoritärer Gewaltherrschaft und Menschenfeindlichkeit.

Morgen und der Tag danach: Welche Entscheidungen sind heute von uns gefragt, damit wir auch morgen in demokratischen und humanen Gesellschaften leben können?

 

Beitrag des Kunsthaus Dresden:

„My Sister and I“
Cihan Cakmak

Zwei Menschen verbunden durch eine Berührung: Cihan Cakmak geht es um Möglichkeiten der menschlichen Nähe, die Unterschiede und Konflikte überbrückt, ohne sie aufzulösen. Wie können wir unseren Zusammenhalt stärken und Erfahrungen von Verlust überwinden? Veränderungen von Lebensumfeldern und die damit verbundene existenzielle Unsicherheit begleiten oft mehrere Generationen.
Die Fotografien und Videoarbeiten der 1993 geborenen, in Leipzig lebenden Künstlerin thematisieren Spannungsfelder von Herkunft und Selbstbestimmung.

Auf http://www.weltoffenesdresden.com ist eine zeitgenössische Soundkomposition zu hören*, die auf der Melodie eines kurdischen Kinderliedes basiert.
Sie wurde von Cihan Cakmak in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Sounddesigner Matthias Propach entwickelt.

 

Standorte 2024:

Prager Straße: Staatsschauspiel Dresden & Kunsthaus Dresden
Dr. Külz-Ring: Stadtmuseum & Dresdner Musikfestspiele
Kulturpalast: Deutsches Hygiene-Museum & SLUB
Neumarkt: tjg. theater junge generation & riesa efau. Kulturforum Dresden
Schlossplatz: Staatsoperette & Ausländerrat Dresden e.V. & Dresdner Kunstverein e. V.
Theaterkahn: Theaterkahn – Dresdner Brettl gGmbH
Neustädter Markt: Goethe-Institut & HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste
Jorge-Gomondai-Platz: Societaetstheater & Landesbühnen Sachsen
Schlesischer Platz: Semperoper & Staatliche Kunstsammlungen Dresden

 

*Spätestens zum 9. Februar finden Sie ausfühlichere Informationen auf der Seite des Zusammenschluss WOD

www.weltoffenesdresden.com

Einen Rückblick auf die gemeinsame Plakataktion #WOD 2023 „Wessen Krieg / Wessen Frieden?“ finden Sie hier